Transquadra – was ist das?

Die Transquadra ist eine Transatlantik-Regatta für Amateure, die alle 3 Jahre stattfindet. Das Mindestalter für die Besatzungsmitglieder beträgt 40 Jahre. Es wird solo (alleine) oder two-handed (zu zweit) gesegelt.

Die Regatta ist zweigeteilt: Im Juli findet die erste Etappe über ca. 1.100 sm von Lorient (Frankreich) bzw. Barcelona (Spanien) nach Quinta de Lorde (Madeira) statt. Im darauffolgenden Februar geht es von dort für alle Crews ca. 2.700 sm über den Atlantik nach Le Marin (Martinique). Mehr zum Zeitplan für die Transquadra 2017/18 hier.

Die Yachten (max. 100) sind zwischen 8,50 und 12,50 m lang und werden nach IRC vermessen und vergütet (0.945 < TCC < 1.051).

Die Regatta ist nach OSR Kategorie 1 eingestuft. Zur vorgeschriebenen Sicherheitsausrüstung zählen (selbstverständlich) Rettungsinsel, EPIRB, PLB- bzw. AIS-Notsender, Satellitentelefon sowie eine entsprechende Ausbildung der Teilnehmer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.